Holland Haus, Hamburg

Das Holland Haus hat seinen Namen von dem niederländischen Architekturbüro döll - atelier voor bouwkunst, von dem es entworfen und gebaut worden ist. Es steht auf dem Gelände der ehemaligen Bavaria-Brauerei inmitten des lebhaften Hamburger Stadtteils St. Pauli.
Der Baukörper mit einer Lochfassade aus anthrazitgrauem Ziegelstein gliedert sich in einen fünfgeschossigen Riegel in Nord-Süd-Richtung, der nach Norden auf sechs Geschosse abgestuft wurde und nach Osten einen fünfgeschossigen Appendix aufweist. An drei strategischen Stellen ist die fast homogene Haut der Fassade durch große Glasfassaden durchbrochen. Zwei Dachterrassen bieten den Büronutzern freie Sicht auf die Stadt und die Elbe. Die frei auskragende, südöstliche Gebäudeecke überdacht den zurückgesetzten Eingangsbereich, der die spannungsvolle Kubatur des Gebäudes betont. (Text: Quantum Immobilien AG)

TOUCAN-T carpet: Concept Two (3.500 m²)

Project | Holland Haus, Hamburg
Architects | Architekturbüro döll - atelier voor bouwkunst
Builder | Quantum Immobilien AG
Completion | 2010
Carpet | Concept Two (3,500 m²)
Author of text | Quantum Immobilien AG