Zoofenster, Berlin

Das Zoofenster ist mit knapp 119 Meter eines der höchsten Gebäude Berlins. Und doch ist es kein typisches Hochhaus, vielmehr ein komplex gestaffelter Baukörper, der in vielfacher Weise auf sein städtisches Umfeld reagiert. Es besteht aus einem Gebäudesockel, aus dem ein 22-geschossiger Gebäuderiegel und ein 32-geschossiger Turm wachsen. Der Sockel nimmt das gesamte Grundstück ein und nimmt die Höhe und Linienführung der umgebenden 6-geschossigen Nachbarbebauung auf. Er erzeugt klar ausformulierte Straßenräume und führt diese bis zum Breitscheidplatz fort. Zur Hardenbergstraße und zum Hardenbergplatz wird der Sockelbau in eine zweigeschossige Arkade aufgelöst, die das Gebäude mit dem Straßenraum verzahnt. Auch die Blickbezüge aus dem Gebäude werden durch bewusste Ausformulierung der Fensterformen und -größen in Ausrichtung zur Stadt gestaltet. Dies zeigt vor allem das emblematische Zoofenster am Hochhauskopf, das zum Platz und darüber hinaus über die Stadt blickt.

TOUCAN-T carpet: Highloop 7705 (4,000 m²)

Project | Zoofenster, Berlin
Architects | Christoph Mäckler Architekten
Completion | 2013
Carpet | Highloop 7705 (4,000 m²)